Neuigkeiten
Startseite / Allgemein / Drachenhort von Ravensburger

Drachenhort von Ravensburger

So langsam wird es wieder früher dunkel und draußen ungemütlich . Also was liegt näher, als in der guten Stube  das ein oder andere Spiel rauszuholen …Wie wäre es mit einem neuen spannenden Lauf und Bluffspiel?

Drachenhort von Ravensburger ist neu auf dem Markt und wurde von unseren kleinen und großen Spielmäusen erst mal richtig unter die Lupe genommen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Altersempfehlung  : ab 8 Jahren

Personen : 2 -7 Spieler

Dauer des Spiels : ca. 30 -60 Minuten

 

Die Spielbeschreibung beschränkt sich auf 4 Seiten, jedoch muss ich sagen, dass wir uns einiges doppelt und dreifach durchgelesen haben, um den Sinn zu verstehen.

Ich versuche es mal mit meinen eigenen Worten einfach und simpel zu erklären.

Es gibt 2 Spielphasen, die gespielt werden. Der Sieger steht erst fest, wenn man beide Seiten des Spielbrettes gespielt hat.

SAMSUNG CAMERA PICTURES 1. Spielphase

SAMSUNG CAMERA PICTURES 2. Spielphase

 

Anders wie bei den meisten Spielen die ich kenne , hat man hier keine feste Spielfigur. Die 7 Spielfiguren können von jedem Spieler gezogen werden.

Startpunkt ist in der Mitte des Spielfeldes. Wie ihr seht bestehen die meisten Felder sowohl aus hellen ( gelben)  und dunklen Räumen.Die Felder, die nur dunkel sind ,sind Fallen.

Die Spielfiguren müssen vom Start zum Ziel kommen. Der Weg ist sowohl bei Spielphasse 1 und 2 gleich ( siehe Pfeile)

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Nur die Anzahl der “Fallen ” ist verschieden und in der 2. Spielphase gibt es helle Kammern, ohne dunkle Seiten. Zuerst zieht jeder Spieler eine Karte, auf der drei unterschiedliche Spielfigur-farben abgebildet sind.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ziel ist es , die drei Spielfiguren mit den eigenen Farben möglichst weit nach vorne zu bringen , um zum Schluss eine hohe Punktzahl zu bekommen.

Zusätzlich werden auf einigen Feldern Edelsteine abgelegt. Diese sind Extrapunkte die man bekommt, wenn man eine Spielfigur als erstes auf das Feld zieht.

 

- Wie zieht man die Figuren? -

Auf dem Würfel sind die Zahlen 1,3,4,6  mit schwarz hinterlegt. Hiermit kann man die Figuren bewegen, die sich in einem hellen Raum befinden.  Zusätzlich gibt es auf dem Würfel die 2 ( 2 mal sogar) die golden unterlegt ist. Nur mit Hilfe der goldenen 2 darf man eine Spielfigur ziehen, die sich in einem dunklem Raum befindet.

So sieht der Start aus. Alle Figuren sind auf dem Startfeld.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zuerst beginnt der älteste Spieler mit dem Würfeln und zieht eine beliebige Figur seiner Wahl. Die Figur wird immer in den dunklem Teil des Raumes abgesetzt . Somit ist er für die andern Spieler erst mal blockiert ( außer der nächste Spieler würfelt eine goldene 2 ). So geht es nun reihum, bis alle Spielfiguren geszogen sind. ( das kann auch mehrere Spielrunden dauern, wenn man nur mit 2 oder 3 Personen spielt. )

! Wichtig ! Eine Spielfigur kann niemals mit einer andern zusammen im gleichen Raum sein. Beim ziehen werden nur leere Räume gezählt und bereits besetzte Räume einfach übersprungen. Landet eine Figur beim ziehen auf einer Falle, wird sie auf dem Brett vor den Drachen gesetzt und wandert drei leere Räume vor ( Jetzt ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch , dass sie beim nächsten Zug des Drachens gefangen wird ) .

Sind jetzt alle Spielfiguren einmal gezogen worden setzt man alle Figuren in die hellen Seiten der  Räume. Jetzt kommt der Drache ins Spiel. Er setzt sich auch in das Startfeld ( wo eben noch die Spielfiguren waren) und darf  in der nächsten runde maximal 5 Felder vorziehen.  Das hängt davon ab, ob er innerhalb der 5 Züge eine Spielfigur erwischen kann. Liegt eine Figur innerhalb seiner Züge ist diese ”Gefangen ” und wird aus dem Spiel genommen.

So wird jetzt jede Runde gespielt. Zuerst werden alle Spielfiguren gezoge, bis alle in den dunklen Räumen sind, dann darf der Drache wieder bis zu 5 Felder vorziehen.  Die Runde endet , wenn die 1. Figur das Ziel erreicht , oder aber die vorletzte Figur vom Drachen gefangen wurden.

Jetzt kommt jetzt das Zählbrett zum Zug.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Spielfigur, die als erstes aus dem Spiel genommen wird, bekommt die silberne 1 auf sein Symbol gelegt.. der nächste die 2 dann die 3 und so weiter. Der letzte bekommt die 8 . Somit die höchste Punktzahl.

Sind alle Spielfiguren gefangen oder im Ziel endet die 1. Runde. Die Aufgabenkarte vom Anfang behält man und auch die erbeuteten  Edelsteine.

Nun wird das Spielbrett umgedreht und wieder mit den Edelsteinen besetzt.

Jetzt wird erneut gespielt. Diesmal werden die goldenen Zahlen genommen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zum Schluss hat man sowohl silberne , wie auch goldene Zahlen auf den Spielfiguren.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Jetzt sieht man seine Karte an, und addiert alle Zahlen. Dann zählt man seine gewonnenen Edelsteine dazu und hat sein Ergebnis. Der Spieler mit der höchsten Zahl hat gewonnen..

Beispiel:

Ich habe die Farben Lila, Rot, Grün  und 4 Edelsteine.

Lila : 8+4 = 12

Rot : 2+1 = 3

Grün: 3+6  = 9

12+3+9+ 4 = 28 Punkte

 

Fazit :

 

Positiv:

- Der Aufbau des Spiels ist übersichtlich und einfach , daher kann man schnell beginnen.

- Kinder und Erwachsene haben hier viel Spaß, da das Spiel immer andere Züge annimmt. Selbst wenn man bei der 1. Spielphase nicht so günstig da steht, kann man bei der 2. Spielphase alles wieder drehen und dennoch als Sieger vom Platz gehen.

- Das Spiel hält immer schnelle Wechsel bereit. Wenn eine Figur eben noch führt , kann sie durch einen Zug auf eine Falle direkt vor den Drachen kommen.

- Man muss das Spiel ein paar mal spielen, um taktisch feiner zu überlegen. Nicht immer ist es klug seine Farben zuerst zu ziehen, weil sie von den andern Farben schnell übersprungen werden können . Man kann auch die andern Farben in die “Falle ” setzen und so dem Drachen vorwerfen…

 

Negativ:

Man muss   ständig seine Farben im Blick haben. ( Ich musste eigentlich bei jedem Zug  immer zuerst meine Karte  angucken, weil ich mir die Farben nicht merken konnte.. )

- Die Regeln sind leider nicht so schnell zu verstehen.

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

 

Über Herbyfussel

Ein Kommentar

  1. Da zwei Figuren niemals auf demselben Feld stehen durfen, werden bereits von anderen Abenteurern belegte Raume bei der Bewegung nicht mitgezahlt und ubersprungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>