Neuigkeiten
Startseite / Aktuelle Tests / Philips Homecooker

Philips Homecooker

Dank der Leckerscouts hatte ich das große Glück und durfte den Homecooker testen. Inzwischen ist er schon recht lange bei mir und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich ihn habe. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich ihn im Sommer etwas vernachlässigt habe. Das bedeutet aber nicht dass er ganz aus der Küche verschwunden war. Für Gerichte wie Milchreis und Griesbrei, einer traumhaften Paella oder auch Marmelade habe ich ihn schon immer benutzt. Aber in der kalten Jahreszeit aber auch wenn es Richtung Weihnachten geht, möchte ich nicht mehr auf ihn verzichten. Von tollen Eintöpfen bis hin zur Confisserie ist er ein absolutes Muss. Nichts brennt mehr an und kein nerviges Rühren mehr. Schokolade wird sanft geschmolzen und Eintöpfe köcheln entspannt im Homecooler. Ich bin absolut begeistert. Er erleichtert mir das Kochen auf eine äußerst angenehme Weise. Der Homecooker ist ein wahres Multitalent, für mich ein Stückchen Luxus und eine riesengroße Hilfe!

Zusätzlich zum Homecooker gibt es einen Schneideturm der schneidet und raspelt. Das tolle ist, der Turm steht direkt am Homecooker und alles wird frisch in den Topf geschnitten während der Rührarm es auch gleich rührt. Dampfgaren geht dank des tollen Zubehörs auch. Das beiliegende Rezeptbuch finde ich eher grenzwertig, aber bei Chefkoch, oder auch hier im Blog findet man tolle Rezepte ;-)

Er wirkt edel in seiner Optik, ist relativ gut verarbeitet und einfach in der Handhabung. Auch die Reinigung ist wirklich unkompliziert, das fast alles in die Spülmaschine darf. Das Display im Funktionsfeld lässt sich ganz unkompliziert bedienen. Am Anfang hatte ich etwas Respekt, der verflog jedoch sehr schnell und jetzt finde ich die Bedienung wirklich sehr leicht. Die Temperatur lässt sich von 40 – 250 ° einstellen und der Timer reicht bis 99 Minuten. Ein akkustisches Signal signalisiert, wann die eingestellte Zeit um ist.

Lieferumfang:

Schneideturm inkl. 5 verschiedenen Schneidescheiben (grobe Raspelscheibe, feine Raspelscheibe, grobe Schneidescheibe, feine Schneidescheibe, Julienne-Scheibe

Natürlich kann man den Schneideturm auch einzeln benutzen, z. B. für Salat, Rohkost…

Zum Dampfgarzubehör zählen ein Nudeleinsatz, Dampfkorb und Dampfschale, so dass man mehrere Zutaten gleichzeitig dampfgaren kann
Fazit: Ein tolles Gerät, durch dass ich wirklich viel Zeit einsparen. Ist es lebensnotwendig? Am besten ausprobieren und selbst testen ;-)

Ich gebe ihn auf jeden Fall nicht mehr her – naja, zumindest nicht, bevor es das neue Modell gibt.

Über Chrissy

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>