Neuigkeiten
Startseite / Allgemein / Melitta CI Touch Vollautomat

Melitta CI Touch Vollautomat

…enthält Werbung

 

Wisst Ihr was das Wichtigste für einen Kaffeejunkie wie mich ist? Genau, der perfekte Kaffee und zwar nicht nur eine einfache Tasse Kaffee, sondern bei mir muss das volle Programm stimmen. Morgens, der perfekte Kaffee zum Wachwerden, und zwar stark und schwarz wie die Nacht ;-) ! Vormittags dann einen perfekten Cappuchino oder Macchiato, nach jeder Mahlzeit einen Espresso und zwischendurch….naja…Kaaaaafffeeee! Oh, den Macchiato am Nachmittag mit meinen Freundinnen hätte ich fast vergessen ;-) ! Da könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen, dass mein Kaffeejunkie-Herz fast durchgedreht ist, als ich gehörtee, dass ich über das Testerportal “PAART” einen Vollautomaten von “Melitta” testen darf. Ich habe schon einige sehr hochwertige Vollautomaten getestet, aber der perfekte Vollautomat war für mich leider noch nicht dabei :-( ! Mal schauen, wie der Melitta CI Touch sich so schlägt:

Lieferung:

Dem Postboten stand ein leichtes Grinsen im Gesicht, als er meine Jubelschreie hörte (und das ohne Zalando Paket ;-) !). Der Vollautomat wurde in einem sehr schicken, stabilen Karton geliefert, so dass schon mal gewährleistet war, dass das Gerät unbeschädigt sein Ziel erreicht hat (ist nicht immer selbstverständlich).

Da stand es nun, das neue Testgerät.  Aufgeregt öffnete ich den Karton und sah den Vollautomaten sehr gut in Styropor verpackt.  Zusätzlich befand sich im Karton noch ein schwarzer Dosierlöffel, ein Wasserfilter und der Milchbehälter inkl. Schlauch und, was mich sehr erfreute, ein Päckchen Melitta Kaffeebohnen. Natürlich war auch eine ausführliche Bedienungsanleitung dabei. Wow, es konnte also tatsächlich losgehen!

Der Vollautomat (Optik)

DSC_0904

Den Vollautomaten gibt es sowohl in schwarz als auch in silber. Zum Testen habe ich die silberne Variante bekommen, was mir sehr entgegen kommt. Er sieht sehr hochwertig aus und ist gerade durch seine Schlichtheit und der Kombination aus Metall und Kunststoff in meinen Augen ein edler Hingucker in meiner Küche. Was mir gleich positiv auffiel, ist der Wassertank. Er ist an der Seite angebracht und lässt sich so super einfach entnehmen. Mein vorheriges Model hatte den Wassertank an der Rückseite und ich hatte immer wieder Schwierigkeiten, diesen zurück in die richtige Position zu setzten. Das wurde von Melitta eindeutig besser gelöst! Auch das Volumen von 1,8 l ist für mich ein echtes Highlight. Nach Einsetzen des Pro Aqua Wasserfilters muss laut Hersteller nur noch ein Mal im Jahr entkalkt werden. Ob das wirklich so ist, kann ich aber erst in einem Jahr berichten ;-) !

PicMonkey Collage

Und es gibt noch einen weiteren Pluspunkt, den ich schon vor der ersten Nutzung entdecken konnte. Der Bohnenbehälter besteht aus zwei getrennten Fächern. Da mein Mann und ich uns nicht immer beim Kauf der Bohnen ganz einig sind, kann jetzt jeder seine favoriserte Bohne verwenden.  Der sogenannte “Bean Select Riegel” liegt zwischen den beiden Kammern und kann kinderleicht umgestellt werden. Und noch ein Highlight bieten diese Bohnenbehälter: der Deckel ist aus einem abgedunkelten Material und hat einen Gummirand, so dass die Bohnen lichtgeschützt sind. Dadurch bleiben sie länger frisch.

DSC_0880

An der Gerätefront befindet sich ein stylisches Touchpanel mit selbsterklärenden Symbolen. Außerdem gibt es den sogenannten “Rotary Switch”, ein Drehknopf um zu den einzelnen persönlichen Einstellungen zu gelangen.

Zu guter letzt darf man den Auslauf natürlich nicht vergessen. Ich hatte in der Vergangenheit schon oft das Problem, dass ich einige Macchiatogläser nicht unter den Auslauf stellen konnte. Das wurde natürlich schon vor dem ersten Gebrauch getestet und… tataaaa, sie passen. Um den Unterschied der Gläser zu zeigen, habe ich eine Espressotasse neben ein Macchiatoglas gestellt. Aber nicht nur, dass er höhenverstellbar ist -  er hat auch noch eine Düse für heißes Wasser, sowie 2 Kaffee- und 2 Milchdüsen. Ein für mich optischer Hingucker ist die zusätzliche Tassenbeleutung. Aber seht selbst:

DSC_0900

Inbetriebnahme:

Als erstes musste ich mit Hilfe eines beigefügten Teststreifens die Wasserhärte ermitteln und einstellen. Dann muss nur noch alles per Rotary Switch eingestellt werden, was kein Problem ist, denn man wird super leicht und verständlich durch das Menü geführt.  Wenn man das alles erledigt hat, wird nur noch der Milchbehälter über einen Schlauch mit dem Vollautomaten verbunden…et voilà…es kann losgehen. Den Milchbehälter kann man übrigens nach dem Benutzen in den Kühlschrank stellen, was ich auch sehr praktisch finde.  Nun stand einem leckeren Heißgetränk nichts mehr im Wege. Ich hatte als erstes auf dem Display die Wahl zwischen: Kaffee Crema, Espresso, Milchschaum, heißem Wasser,  Latte Macchiato und Cappuccino.

Endlich konnte es losgehen. Mein Kaffee-Junkie-Herz schlug schon fast Saltos vor Vorfreude aaaber….. plötzlich stand ein kleines Mini-Testmonster mit großen Kulleraugen und einer Tasse mit Kakaopulver vor mir und was mach ich? Klar…ich ließ ihr den Vortritt ;-) !

PicMonkey Collage3

Ich denke, wie und ob es ihr geschmeckt hat, muss ich nicht beschreiben. Manchmal sagen Bilder doch irgendwie mehr als 1000 Worte.

Und nun konnte ich mich austoben. Zu jeder Tageszeit wurden die köstlichsten Kaffeekreationen hergestellt:

PicMonkey Collage7

Und es gibt nicht nur die oben genannten Spezialitäten zur Auswahl. Über die erweiterte Getränkeauswahl, die angezeigt wird sobald man die “My Receipes-Taste” lange genug gedrückt hält, kommen noch weitere Auswahlmöglichkeiten hinzu: Ristretto, Lungo, Americano, Espresso Macchiato, Caffee Latte und Cafe au Lait.

Man kann also wirklich sagen, für jeden Geschmack ist etwas dabei :-) !

Die Reinigung:

Nachdem ich nun diverse Kaffeespezialitäten durchprobiert habe, ist das Thema “Reinigung” natürlich auch ein wichtiger Punkt. Oft ist diese sehr aufwendig, aber auch hier sage ich klar: nicht bei diesem Vollautomaten. Beim Ein- und Ausschalten erfolgt eine automatische Spülung. Nach Benutzung der Milchdüse wird man automatisch aufgefordert, das “Easy Cleaning” durchzuführen. Auch hier wird man Schritt für Schritt durchgeführt. Wenn der Wasserauffang- und Kaffee-Satz-Behälter voll ist, erscheint eine Meldung auf dem Display und beides ist sehr leicht und schnell zu reinigen. Die Brüheinheit lässt sich von der Seite aus entnehmen und kann unter fließendem Wasser ganz einfach abgespült werden. Ein weiterer Pluspunkt, der Milchbehälter ist spülmaschinenfest! Kurz und gut,  der Vollautomat ist in Punkto Reinigung wirklich ein Selbstgänger.

Mein Fazit:

Es gibt das Sprichwort: “Geschmäcker sind unterschiedlich” und das stimmt natürlich auch. Bei diesem Vollautomaten stimmt aber meiner Meinung nach einfach alles. Ich hatte schon mehrere Vollautomaten und dieser hat mich von allen am meisten überzeugt. Selbst bei der gleichen Auswahl der Bohnen war das Ergebnis oft wässrig oder einfach ungenießbar. Hier hat mich einfach alles überzeugt. Die diversen Kreationen sind schon klasse und zu jeder kann man sogar individuell die Menge des Wassers, der Milch oder auch die Stärke des Kaffees einstellen. Es geht sogar so weit, dass man diese persönlichen Einstellungen direkt unter dem„My-Receipe-Menü” abspeichern kann. Wenn dann 2 Leute gleichzeitig das Gleiche trinken möchten, kann man auch noch auf den „Double Cup Modus“ gehen und hat in Windeseile 2 Getränke. Über die Reinigung muss ich glaube ich nicht mehr viel sagen, da habe ich schon genug geschwärmt ;-) ! Alles in allem finde ich, dass das Preis- Leistungsverhältnis absolut stimmt und mein Testmonsterdaumen geht gaaaanz weit nach oben.

Ich sage vielen Dank an das Testerportal “PAART”, das mir diesen Vollautomaten zur Verfügung gestellt hat, und natürlich auch danke an Melitta für die Entwicklung meines neuen Lieblingsvollautomaten :-) !

 

Über Chrissy

2 Kommentare

  1. wow, nach dem Bericht würde ich mir dieses Maschinchen am liebsten sofort bestellen. Aber ich glaube ich verrate es meinem Mann und hoffe auf Ostern ;-) ! L.G Moni S.

    • Liebe Moni, dann drück ich Dir die Daumen :-) ! Das wäre aber ein sehr großzügiger Osterhase aber wie gesagt, Daumen sind gedrückt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>