Neuigkeiten
Startseite / Allgemein / Samsung NX mini

Samsung NX mini

Für TREND durfte ich die Samsung NX mini testen.

Der Versand ging wie immer super schnell und innerhalb weniger Tage kam das Paket an. Neben der Samsung NX mini waren auch noch 2 Zoom Objektive (das 9mm F3.5 NX-M und das 9-27mm F3.5-5.6 ED OIS NX-M dabei . Außerdem  eine 16GB miniSD Speicherkarte, ein externer Blitz, Akku, Handschlaufe, Netzadapter und Adobe Photoshop Lightroom 5.

PicMonkey Collage

Bevor ich nun mit dem Test anfange, hier erst einmal die technischen Daten:

Megapixel (effektiv): 20,0 Megapixel
Sensortyp und -größe: CMOS, 23,5×15,7mm
Bild-Format: JPEG, RAW
Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
Objektiv-Bajonett: Samsung NX
Displaygröße: 3,0 Zoll
Displayauflösung: 1.040.000 Bildpunkte
Sucher: Ja
Suchertyp: elektronisch
ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
Live View: Ja

Der Spaß konnte also beginnen. Zuerst musste ich mich natürlich mit den Grundeinstellungen beschäftigen ( Zeit, Datum …) Das ging wirklich super einfach und war selbsterklärend. Ruck zuck war die Kamera bereit und die ersten Selfies konnten gemacht werden :-) . Inzwischen kennen ja viele von Euch schon meine Mini-Monster und ja, natürlich hat auch die Kleinste darauf bestanden, dass sie selbst Selfies macht mit dem Spruch:”ach Mama, wenn Du das kannst, schaff ich das auch” ;-)

Ja, die Selfies klappen wirklich sehr gut. Durch das Klapp Display kann man sich natürlich sehr gut sehen und was ich toll finde, selbst bei den Selfies hat man mehrere Möglichkeiten, wie man sie macht. Entweder über das Touch Display, welches ich sehr gelungen finde, oder man drückt einfach auf den Auslöser und auf dem Display wird langsam von 3 runtergezählt. Zusätzlich gibt es auch noch das Blinzelkommando, aber das haben wir noch nicht ausprobiert. Insgesamt finde ich, dass sie mit dem 9 mm Objektiv gut in der Hand liegt. Durch die Gummierung hat man einen guten Halt, so dass man nicht abrutschen kann. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass sie für größere Hände oder auch für Linkshänder nicht so gut geeignet  ist. Bei dem 9-27mm Objektiv hatte ich das Gefühl, dass das  Gewicht sich etwas einseitig verteilt.

Die ersten Selfis waren also gemacht. Da mein kleines Mini-Monster ja auch Bilder mit ihrer besten Freundin gemacht hatte, konnten wir sofort ausprobieren, diese zu verteilen. Also habe ich die App auf meiner Kamera installiert. Ruck zuck waren sie nun auf meiner Kamera und eigentlich wollte ich sie von dort aus weiterleiten. Zum Glück viel mir aber ein, dass die Kamera auch eine Funktion hat, mit der man E-Mails verschicken kann. Genial, ich konnte auf meiner Kamera eine E-Mail-Adresse eingeben und schon wurden die Bilder direkt verschickt. Echt cool.

CSC_0661

Und hier nun die ersten Ergebnisse, die ich bewusst nicht nachbearbeitet habe, denn natürlich war ein Bildbearbeitungsprogramm dabei, aber es geht hier ja schliesslich um die Kamera ;-) !

Selfi1CollageSelfi2 Collage

 

Aber ich will ja nicht nur Selfies machen. Zum Glück gibt es noch ganz viele andere Einstellungen, die das Fotografieren leichter machen.

CSC_0664

Dann ging es raus und mit den unterschiedlichsten Einstellungen wurden noch mehr Bilder gemacht:

PicMonkey CollagePicMonkey Collage

Ich muss wirklich sagen, von der Bildqualität her hält die Kamera, was sie verspricht. Die Bilder werden absolut klar und man kann jedes einzelne Blatt sehen. Vom Ergebnis bin ich wirklich begeistert. Die ersten Fotos, allerdings auch erst einmal mit der Automatik Einstellung sind gut und überzeugen mich auf jeden Fall.

Mit dem 9mm Weitwinkel-Objektiv ist die Samsung NX mini auch echt klein und passt problemlos in jede Hosentasche. Also eigentlich wirklich ideal für unterwegs. Aber es gibt ja auch noch das 9-27 mm Zoom-Objektiv. Dadurch wird Kamera wesentlich dicker, so dass das Werbeversprechen, passt sogar in die Hosentasche dann nicht wirklich hält, was es verspricht. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Kamera natürlich ohne Objektiv dort verstaut werden kann und das Objektiv passt problemlos in jede Handtasche. Was ist aber wenn ich keine Handtasche mitnehmen möchte? Dann muss ich mich entscheiden, ob mir das kleinere Objektiv eventuell reicht. Auf der anderen Seite muss man aber ganz klar sagen, dass eine herkömmliche Spiegelreflexkamera auf jeden Fall deutlich mehr Platz beansprucht, denn da passt höchstens die Speicherkarte in die Hosentasche ;-) ! Wie Ihr sicherlich merkt, ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich es wirklich praktisch finde. Oft will man einfach keine Handtaschen mitschleppen und dann nützt mir die Kamera auch nicht unbedingt. Ich denke, dass sollte aber letztendlich jeder selbst entscheiden.

Mein Fazit:

Ihr könnt es Euch sicherlich denken, ich bin total hin- und her gerissen bei dieser Kamera. Ich muss auch gestehen, noch nie hatte ich einen Test, wo ich am Ende nicht sicher sagen konnte, ob ich das Produkt kaufen würde. Es gibt sehr viele positive Seiten, aber ich finde auch einiges negativ. Dann kommt noch dazu, dass der Preis von 359,00 € doch recht hoch ist.

positiv:

- ideal für unterwegs wenn man keine schwere Spiegelreflexkamera mit sich schleppen will, aber dennoch gute Fotos machen möchte.

- Das klappbare Display (180°) ist toll für Selfies ist und auch die verschiedenen Funktionen gefallen mir sehr gut.

-sehr gute Bilder in toller Qualität, selbst wenn man nur die Grundeinstellungen wählt

- einfache und selbsterklärende Bedienung

-Touchscreen

- Full HD Videos

- sehr leicht

- sehr schneller Autofokus

negativ:

- bei Nutzung beider Objektive reicht die Hosentasche doch nicht aus

- von der Haptik her muss ich sagen wirkt sie wie eine günstige 100 € Kamera

- Anbrigen des Blitzes ist sehr fummelig

- das 9 mm Objektiv hat leider keinen Verschlussdeckel, wodurch meiner Meinung nach Kratzer nur eine Frage der Zeit sind

- bei dem Preis würde ich eine Schutzhülle und eine kleine Tasche für die Objektive erwarten

- die Akkuleistung ist eher mäßig

- das Display lässt sich zwar um 180 ° drehen, aber leider nicht nach oben klappen, gerade z.B. bei Konzerten wäre das ein erheblicher Vorteil, den        viele Spiegelreflexkameras haben

Ich würde sie mir für den Preis momentan nicht kaufen. Es ist eine tolle Kamera, aber für mich sind ehrlich gesagt, die negativen Punkte doch sehr gravierend. Wer allerdings sagt, ihn stören die Punkte nicht und eine 2. Tasche ist eh immer dabei, der sollte sie sich genau ansehen. Tolle Bilder macht sie auf jeden Fall und kann mit den großen gut mithalten. Wer weiß, wenn ich irgendwann im WWW ein tolles Angebot finde, vielleicht schlage ich dann doch zu.

 

 

Über Chrissy

Ein Kommentar

  1. Deine Bilder sind schon mal klasse !
    Schönes Wochenende .
    LG margit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>